zu Seite: 1 2 3 4 ..<.. pro Seite: 5 10 20 50 100 200 500 1000  

Ein neues Jahr

Teddy : 2012-01-06 16:40:35

Tach.
Frohes Neues Jahr, bin ich geneigt zu sagen. Fängt ja auch gut an mit einem sich an seinem Posten klammernden Bundespräsidenten, der jedes gegen Politiker vorgebrachte Vorurteil schonungslos bestätigt. Mal sehen, ob er dann irgendwann die Größe haben wird, seinen Job zu quittieren und dann für die Monate Präsidentschft auch auf die Rente verzichtet, die er sich beileibe nicht verdient hat.
Das wird nicht das Letzte sein, was uns aufstoßen wird, das ist mal sicher. Hier deshalb zur Aufheiterung das angesammelte Anagramm-Portfolio:
Persisch = Sprich es.(Winfried Drechsler)
Den find ich ziemlich klasse.
Pfannerl = Napferln.(Winfried Drechsler)
Passt wohl eher in den österreichischen Sprachduktus, dann aber irgendwie zusammenhängend.
Ars cinema = in cameras.(Winfried Drechsler)
Das ist passend und hoffentlich noch neu. Im überufernden englischen Anagramm-Gewusel war ich aber zu faul, ausgiebig zu suchen. Auf den ersten Blick fand ich nix.
Anselm Kiefer = Mal' nie Freske!(Ralf Krätschmer)
Wenn man erstmal nachgeschlagen hat, wer den Anselm Kiefer ist, dann wird aus dem Anagramm auch ein Schuh.
Vorratsdatenspeicherung = Sogar Suenden recht privat.
Vorratsdatenspeicherung = Erst nur Spionageverdacht.
Vorratsdatenspeicherung = Sorge: nun Verdachts-Partei.
Wenn das topaktuelle Thema mal vom Tisch ist -was dann heisst, dass alle staatlichen Überwachungsmaßnahmen rechtlich abgesegnet sind- dann werden wir mal feststellen, dass die General-Verdächtigungen nur den Wohlhabenden dienen. Würde ich drauf wetten. Der Lobbyismus ist deutlich zu erkennen, man muss sich nur die Mühe machen, auch mal tiefer in das Thema einzusteigen.
Borussia Moenchengladbach = Machos, aber noch Bundesliga.
Borussia Moenchengladbach = Dubiose Abschlag-Monarchen.
Derzeit ein Bundesligaclub. Mal sehen, wie lange er da bleibt.
The Concise New Partridge Dictionary of Slang and Unconventional English = Contains specific annoying words invented to enthral, enrich old language.
Wenn nur nicht das überflüssige "enthral" wäre, dann wäre das ein wahnsinnig gutes, in flüssigem Englisch zu lesendes, Anagramm. So verliert es etwas. Hat aber ein paar Punkte im Anagrammy-Wettbewerb bekommen.

Das war es für heute. Schö, HaPe!

Humor. Verschiedener.

Teddy : 2011-10-14 20:28:01

Tach.
Manchmal habe ich das Gefühl, dass die irren Dimensionen, von denen unsere Banker reden und auch damit handeln, gar nicht so schwindelerregend hoch sind. Eher die Verwirrungen, die von dort erfunden werden, damit ja keiner durchblickt, wie mies das ganze Spiel mit dem Geld ist. Kein Wunder, dass mein Wort des Jahres "Bankster" sein wird. Eine bessere Wortschöfung in diesen Zeiten gibt es ja wohl kaum a smily
Ok, und noch was Anagrammtisches. Zum Glück auch mal wieder mit Gastschreibern, die einen mal dazu zwingen, wieder ein Update zu machen. Danke schöööön.
Defloration = O, Ode an Flirt.(Siegfried Hornecker)
Den find ich ziemlich klasse.
Blondeste = ...bloedsten.(Winfried Drechsler)
Hier musste ich ein wenig an der Interpunktion nacharbeiten, damit es irgendwie hinhaut, wenn auch immer noch ein wenig holprig. Aber die beiden Schlüsselworte sind zu sehr verbunden, als dass man das Anagramm ablehnen könnte.
Industriespionage = Insidertip? Genau so!
Stimmt doch, oder? Immer schön auf die Daten aufpassen!
Aprilscherze = Spreiz-Lacher
Ich bin mir nicht sicher, was ein Spreiz-Lacher eigentlich ist, ich fand diese Neuschöpfung aber so lustig, und irgendwo ja auch noch entfernt passend, dass ich das jetzt bringe.
Atomreaktoren = Mattere Korona.
Gut, schwarzer Humor muss auch sein. Das Bild, das beim Lesen entstehen soll entschädigt aber hoffentlich a smily

Das war es für heute. Schö, HaPe!

[no title]

Teddy : 2011-07-20 17:44:06

Mal was, was Spass macht.
Google Alerts stieß ich mich auf folgende Web-Veröffentlichung zum Thema Anagramm:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/zeitgeschichte/armin-risi/der-goethe-code-und-schillers-tod-entdeckung-einer-anagramm-botschaft-im-faust-ii-teil-2.html
Der Autor behauptet darin, dass im Ur-Faust (2. Teil) eine Anagramm-Botschaft von Goethe höchstselbst versteckt sei, die den Tod von Schiller beschreibt.
Die Zeitschrift ist glücklicherweise ausverkauft (wer gibt dafür Geld aus? Es wird mir ewig ein Rätsel bleiben...), wir kommen dennoch in den Genuss, die Gedankengänge online lesen zu dürfen. Bevor es also hier weitergeht, empfehle ich das Studium dieser Zeilen. Es sind nicht viele, das haltet ihr schon aus. Danach gehts hier weiter...

Gelesen? Gut. Verschwörungstheoretiker verlangen gerne einen Gegenbeweis zu ihren Ideen, lassen wir es mal beiseite, dass dies nicht erforderlich ist, da immer zuerst die Behauptungen schlüssig bewiesen werden müssen. Die verqueren Gedankengänge von Risi, die Auslassungen an wichtigen Stellen, das Verdrehen von Tatsachen, das übersteigerte Selbstbewusstsein in der Ausdrucksweise ("sensationell" ist ein oft verwendetes Wort. Wenn man das so oft benutzt, wenn man über seine eigenen Errungenschaften spricht, ist Vorsicht angesagt.)
Gehen wir nur auf die Ergebnisse seiner Wortspielereien ein, die haben dann nämlich was mit Anagrammen zu tun.

Die 2. Zeile: Aengstlich Flügelflatterschlagen
Die "Lösung" des Anagramms mit wilden sprachlichen Verrenkungen ist eine typische Unart: ich habe nichts dagegen, dass das Wort Fatalstat (Fatals-Tat wäre schriftbildlich einfacher) in diesem Zusammenhang erfunden und verwendet wird, aber dann bitte nur als die eigenen Gedanken unterzeichnende Wortschöpfung. Keinesfalls ist das eine gebräuchliche Umschreibung für Tod/Mord/Verbrechen/etc, weder heutzutage noch zu Goethes Zeiten. Goethe wird auch über Schiller mehr gedacht und gesagt haben als gerade "Lichtgestalt". Einen Textbeleg für dieses Wort in Aufzeichnungen Goethes hätte ich dann auch gerne, und zwar in einer quantitativ und qualitativ so auffälligen Art und Weise, so dass man auch wirklich glauben kann, dass dies Goethe als Hauptmerkmal von Schiller ansah. Ich bezweifle es erstmal (und muss das auch nicht begründen, s.o.). Somit ist das vom Verfasser "ermittelte" Anagramm -wie immer- nur EINE Möglichkeit. Hier sind mal zwei andere von mir:

Aengstlich Flügelflatterschlagen = Schiller-Schlaganfall: Fett genuegte.
Nun, das wäre eine andere Art, einen Tod in einem Anagramm zu codieren. Die Bedeutungsschwere jedes einzelnen verwendeten Wortes inklusive Antworten für jeden Widerlegungsversuch sind leicht zu konstruieren.

Aengstlich Flügelflatterschlagen = Schiller gellte laut: Gefangenschaft!
Oder vielleicht fühlte Schiller sich in seinem Körper/Geist ja auch nicht mehr wohl... Belassen wir es dabei, die Idee wird klar: alles ist machbar. Umso mehr Buchstaben zur Verfügung stehen, umso leichter wird es, beliebige Deutungen anagrammatisch auszudrücken. Man muss es nur können.

Die 3. Zeile: Welch ein Aechzen, welch Gestöhn
Über die "Beweisführung" der Symptome Schillers Krankheit lasse ich mich hier nicht aus. Anagrammatisch kann ich aber mitreden.

Welch ein Aechzen, welch Gestöhn = Gezielt chancenlose Wehwehchen.
Wäre ja auch ein Hinweis, dass dem guten Schiller was angetan wurde. Dazu noch in gutem Deutsch, nicht grade goethehaft, zugegeben, aber immer noch besser als der Versuch des Verfassers.

Welch ein Aechzen, welch Gestöhn = Leiche-Geschwaetz: Wonnehecheln.
Aha, es war ein schöner Tod im Akt. Eindeutig. Unwiderlegbar. Das Anagramm sagt es. Und Goethe wusste es.
Die sicherlich rhetorische Schlussfrage des Absatzes ("Alles nur Zufall?") beantworte ich: nicht ganz Zufall, sondern bewusste/unbewusste Steuerung der Anagramm-Aussage durch den Anagrammierer.


Die 4. Zeile : Dringt herauf zu unsern Höhn
Auch hier ist die Erklärung für den Inhalt des Anagramms wirr und nicht nachvollziehbar. Aber mir geht es ja darum, auch Alternativen aufzuzeigen:

Dringt herauf zu unsern Höhn = Drahtzieher? Nun, Rhone-Fungus!
Die ganzen Symptome der Krankheit deuten doch nun wirklich auf eine Pilzvergiftung (selbstverständlich eine französische Rhone-Pilzart!) hin.


Oder um den Gedanken des Ablebens beim Akt fortzuführen:
Dringt herauf zu unsern Höhn = Hurensohn: dafuer Hirnentzug.
Das hätte Goethe womöglich wirklich verschlüsselt aufgeschrieben!


Die 5. Zeile: Alle sind sie schon ertötet
Weitere gekünstelte Erklärungen, nur damit ein Anagramm mit der gewollten Bedeutung draus wird. Aber hier ist das gar nicht mehr verzeihlich: das Wegnehmen oder Hinzufügen von Buchstaben ist tabu! Unter keinen Umständen darf hier geschludert werden. Das ist der Ausweg der Ahnungslosen und Blender.
Deshalb gibt es nicht nur inhaltich schönere Anagramme, sondern auch formal richtige:

Alle sind sie schon ertötet = Deines Chor toente allseits.
Das hätte auch Goethe nicht schöner sagen können. Eine poetische Aussage zum Abschied, ein perfektes Anagramm, und sogar ein Genitiv, der die Beweisführung des Autors rot werden lässt.


Die 6. Zeile: See von ihrem Blut geröthet
Auf einmal ist es wieder wichtig, dass man von der Originalschreibweise ausgeht. Klar, sonst würden die Hirngespinste des Autoren auch nicht aufgehen. Einen Vers vorher war das Abändern der Buchstabenmenge überhaupt kein Problem. Dazu wird überhaupt nicht klar, warum Goethe sich nicht schon in der 3. Zeile hätte nennen sollen, da passen ebenfalls alle Buchstaben rein. Als Signatur bräuchte man das ja nicht, schließlich ist ja auch der Urtext von ihm geschrieben. Aber ich sollte mich nicht inhaltlich mit einem solchen Blödsinn befassen, das Anagrammatische hat schon genug Potential, Stuss zu entlarven.


Die sicherlich sensationelle anagrammatische Auflösung der Bedeutung dieser Zeilen setzt sich hier fort:
See von ihrem Blut geröthet = Stehvermoegen? Buhlerei? Tot!
Es ging um Sex, dazu gibt es in den ganzen Zeilen viel zu viele Hinweise.


See von ihrem Blut geröthet = Toter geheim verlobt. Suehne.
Das wär auch noch was. Naja, jedenfalls sind diese sarkastischen Hinweise weitere Belege, wie weit einen die eigenen fixen Ideen zu unsinnigen Interpretationen führen.


Fazit: Immer wieder scheinen Menschen sich berufen zu fühlen, anagrammatische Bedeutungen in Worte, Verse, Aussagen etc. hineinzudeuteln. Im vorliegenden Fall geschieht das auf bekannte Art und Weise von Verschwörungstheoretikern, selbsternannten (Para-)Wissenschaftlern, Esoterikern usw.  Speziell in diesem
geschilderten Fall ist dem Menschen überhaupt nicht klar, dass man praktisch JEDE Interpretation in die Texte packen kann, vorausgesetzt man will das und man macht sich dann auch die Mühe. Zum Spaß kann man das ja auch gerne machen. Eine allgemeine Wahrheit daraus machen zu wollen ist unlauter, unwissenschaftlich,
und in letzter Konsequenz dumm. Aber womöglich ist das genau das Richtige für diese Leserschaft...

Selbstverteidigungsminister. Auch geklaut.

Teddy : 2011-03-10 19:35:28

Tach.
In letzter Zeit gibt es wahnsinnig wenig deutsche Anagramme, die in der freien Wildbahn veröffentlicht werden, und die dann auch meinen Ansprüchen gerecht werden. Außer dem Bankzinsenluder war da nicht wirklich viel dabei, was nicht nur nach Buchstabengeschiebe klang. Und kürzlich war dann ein netter über den
adeligen Hochstapler zu lesen, das war dann Anlass, selber wieder was zu machen. Und da dachte ich mir: mach doch gleich ein Update.
Karl-Theodor zu Guttenberg = Grunzte Doktorhut-Gelaber.
Karl-Theodor zu Guttenberg = Zaubert Doktor-Geltung her.
Bevor das Thema völlig vergessen ist hier mal schnell eine Bearbeitung. Hat schön viele Buchstaben, dieser Dr.No (Ach, in diesem Thema muss ich wohl schreiben, dass mir dieses nette Wortspiel einfiel, ich es dann aber in irgendeiner Zeitung lesen musste, vielleicht die TAZ. Weiß nicht mehr.). Da fällt einem ja nur der Kitt aus der Brille: zum einen ist diese sagenhafte Selbstsicherheit dieses Mannes zu würdigen, der trotz erdrückender Beweislast von unbewusstem Kopieren spricht.
Zum anderen ist da der Pöbel, der doch den so wahnsinnig netten und doch so tollen Politiker verteidigt, als hätte der sich nix zu schulden kommen lassen. Sehr seltsam.

Fly in a hot air balloon
Witness a solar eclipse
Learn to juggle with three balls
Be an extra in a film
Visit a nudist beach
=
Hate all barbarian layout
Be gallant hero in all situations
Get sex with J.Lo
View earth from space
Find bliss in silence

Dies war mein Beitrag zu einer Challenge, in der das vorgegebene Subjekt Dinge auflistet, die man im Leben getan haben muss. Aufgabe war, dies in 5 andere Dinge ähnlicher Art zu anagrammieren.

Das war es für heute. Schö, HaPe!

Anagramme, nicht bei jeder Gelegenheit

Teddy : 2011-02-10 19:41:16

Tach.
Zu viele Hobbys sind natürlich gut für den Geist, aber schlecht für ein regelmäßiges Update. Ein wenig Verzögerung darf sein, aber das Jahresdatum muss dabei nicht unbedingt umspringen...
Es hat sich aber auch anagrammatisch einiges angesammelt, das poste ich jetzt mal. Und versprechen tu ich nix, das nächste Update kommt, wenn es fertig ist. Wie Duke Nukem a smily
Deutschland sucht den Superstar = RTL sendet es, puscht Schund-Radau.
Bißchen Glück war dabei, dieses prima Anagramm hinzukriegen. Passt aber astrein, wenn man das schon einmal gesehen hat.
Niedriglohnsektor = Rotkohl-Designerin?
Hat dafür überhaupt schon einmal jemand Geld gesehen? a smily
Schiefer Turm von Pisa = Sprich: Museen-Favorit.
Naja.
Steuerfahndung = Suenderhaftung
Ein Ein-Wort-Anagramm. Aber echt passend. Entweder gehts oder es geht nicht.
Gelegenheitsraucher = Hagere erliegen Sucht.
Gelegenheitsraucher = Hegen schlau Teer-Gier.
Gelegenheitsraucher = Eh, laestiger Geruch, ne?!
Gelegenheitsraucher = Erliegen Sucht eh arge.
Gelegenheitsraucher = He, ertrag sieche Lunge!
Gelegenheitsraucher = Generiert Glueh-Asche.
Gelegenheitsraucher = Ach seh, er leugnet Gier.
Gelegenheitsraucher = Gier-Lunge raecht es eh.
Eine phantastische Ansammlung von Buchstaben. Dabei habe ich noch nicht einmal alle vorhandenen Schlüsselworte untersucht. Da gehen noch mehr Sachen. Somit ist das Subjekt wahrscheinlich das fruchtbarste, dass ich bisher gesehen habe.
die Testamentseroeffnung = Sarg, fette Moneten, Neid, usf.
Da mussten ein paar übrig gebliebene Buchstaben untergebracht werden, zum Glück ging noch was zum Fortsetzen.

Das war es für heute. Schö, HaPe!

Wahlen, Wahlen, Wahlen

Teddy : 2009-10-24 22:22:17

Tach.
Das Leid ist wirklich nicht mehr zu ertragen. Ohne Pessimist zu sein vergehen einem ja angesichts der lemminggleichen Folgewut der Wähler jegliche Hoffnungen. 15 Prozent für die Partei der Besserverdiener, die praktisch über Nacht laut eigenen Aussagen zur Partei der
sozial Schwächeren geworden ist, das ist schon ein Hammer. Dass hier jetzt nach den Koalitionsverhandlungen manche Wähler enttäuscht sein werden kann ich zwar nicht mehr verstehen -Stichwort: so doof kann man doch wirklich nicht mehr sein-, aber die jetzt veröffentlichten Ideen/Planungen/Träume der Regierungsparteien scheint alles zu bestätigen. Weniger Schulden bei Mehrausgaben. Wer das schafft kann zaubern,
oder lügt. Und Lügen werden bei Politikern praktisch nicht bestraft, weil nach Jahren das alles wegpalavert wurde. Gut, jedem Wähler sein Herrscher, den er verdient.
Hatte Lust, die Wahlen mal anagrammatisch zu beleuchten. Die Anagramme entstanden irgendwo im Laufe der Wahlen/Nachwahlen.
Dirk Niebel = Bin Dir Ekel.
Der neue Minister aus der FDP, wenig Buchstaben, die sind aber erstaunlich fruchtbar, wenn man Anagramme sucht.
Dirk Niebel = Linker Dieb.
Dirk Niebel = Dieb in Kerl.
Dirk Niebel = Kein Bild, er.
Dirk Niebel = Bin Eid-Kerl.
In Kürze!
Dirk Niebel = Dinkel-Bier.
Dirk Niebel = Kinderlieb.
Wenn der jetzt noch Familienminister geworden wäre, dann wäre das Anagramm aber sowas von erleuchtend...
Franz Josef Jung = ?
2 mal J, 1 mal Z. Der hat kein Profil, welches taugt. Anagrammtisch natürlich. a smily
Thomas de Maiziere = Sei zaeh im Amt, oder?
Der neue fürs Innere. Wenn da nicht noch zusätzlich Familienbande im Spiel sind.
Rainer Bruederle = Dauer-Berliner? Er?
Rainer Bruederle = Redner ueber Lira?
Das finde ich sehr lustig, wenn man daran denkt, dass man als Minister ja gar nicht besondere Kompetenz, sondern nur Beziehungen und Verflechtungen haben muss.
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger = Besass nun sehr graue Berliner Rechte.
Justiz. Da war si schon mal, trat zurück, weil ihr der Lauschangriff nicht geheier war. Komisch, dass sie damit heute wieder leben kann.
Philipp Roesler = ?
3 mal p in einem so kurzen Namen, da fand ich nix. Außer dass das Wort Pille gebildet werden kann, was bei einem Gesundheitsminister ja pharmagetrieben eine gross Rolle spielen wird.

Das war es für heute. Schö, HaPe!

[no title]

Teddy : 2009-08-23 11:57:43

Tach.
möglicherweise werde ich der einzige Blogger sein, dessen Star der Weltmeisterschaften in Berlin, die heute zu Ende gehen, NICHT der Über-Läufer Usain Bolt ist. Auch nicht die deutschen Goldmedaillengewinner. Auch nicht das Publikum, welches ich zugegebenermaßen als fair empfand und somit ein Aushängeschild deutscher Willkommensgrüße ist.
Nein, mein Favorit der WM in Berlin ist das lebende Maskottchen Berlino. Keine Ahnung, ob an den ganzen Tagen mehrere Menschen in dem Kostüm steckten. Auf jeden Fall waren die Darsteller in dem Bärenkostüm mein absolutes Highlight. Die waren immer da, wo es kamerafreundliche Fotos geben musste, die waren für jeden Spaß zu haben, und das Wichtigste: die Sportler hatten ebenfalls Freude, sich mit dem Maskottchen ablichten zu lassen.
Wie großartig ist denn das selbstgestrickte Plakat "Ich bin ein Bolt" auf dem Bauch als Erwiderung auf Bolts "Ich bin ein Berlino"? Soooo großartig. Wenn mal jemand in eine Talkshow sollte, dann ist es der/die Darsteller des Bären während der WM. Die bleiben aber wahrscheinlich wieder anonym und das tut mir weh. Solche Leute hätten es mal verdient für Ihre Leistungen im Mittelpunkt zu stehen!
die Leichtathletik-WM in Berlin = Weithin Titel im Blick? Nadel her!
Wie fast jedes Mal, wenn ich ein sportliches Großereignis anagrammiere muss was Doping-behaftetes her. So auch hier.
Captive agents = Negative pacts.
The Russian Alexey Pajitnov = A plan: have unisex joy - Tetris.
Auto insurance = Use on a car unit.

Das war es für heute. Schö, HaPe!

wieder mal eine Auszeichnung

Teddy : 2009-05-07 19:31:49

Tach.
Ich hab ja seit unglaublich langer Zeit keinen "Anagrammy" mehr bekommen. Diesen Monat hat es endlich mal wieder geklappt. Ich bekam den Awardsmasters Choice für "Lion Tamer = Im on alert". Wieder so ein kleines und feines Anagramm, welches glücklicherweise nicht unbeachtet blieb. Dies ist mein 13. Anagrammy, vielleicht bringt die Zahl ja ein wenig Glück für die zukunft!
The expiration date = Ah, "eat-in-period" text.
Anti wrinkle creams = I`m skin wart cleaner.
Anti wrinkle creams = Merit: clean raw skin.
Internet Music downloads = We transmit sound I cloned.
Internet Music downloads = Sound towards me in client.

Das war es für heute. Schö, HaPe!

Amok und Gier

Teddy : 2009-03-13 16:31:17

Tach.
Die Sensationsgier der Journaillen ist kaum mehr zu überbieten. Das ohnehin schon schreckliche Massaker eines 17-jährigen Losers wird aufgepumpt, verdreht, verschlimmert, hartgekocht. Warum zB der Nachname dieses Amok-Verlierers bekannt gemacht wurde, das entzieht sich nicht nur meinem Verständnis. Jetzt ist er raus, und wird gleich von mir verwertet.

Heute mal nur deutsche Anagramme, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben.
der Amok-Laeufer Tim Kretschmer = Kalter Moerder kam recht fies um.
"Eiskalt" steckte auch im Subjekt drin, konnte ich aber nicht zu einem besseren Anagramm formen. So wie es hier steht gefällts mir ganz gut.
Geburtenrate = Rente arg. Uebt!
Geburtenrate = Art uebt gerne.
Kleinigkeiten fürs Copyright.
Rote Rosen = Eros orten.
eine rote Rose = O, sie erroeten?
Die beiden hier gefallen mir dagegen schon besser.
Florian Silbereisen = Liefern sie ins Labor.
Florian Silbereisen = Lebe in Frisiersalon.
Und für den hier gibts ja kaum passendere Anagramme. Ob ihm die bekannt sind?

Das war es für heute. Schö, HaPe!

Jahresabschluss

Teddy : 2008-12-26 13:22:42

Tach.
Fröhliche Weihnachten noch schnell, heute am letzten Weihnachtstag. Und für das kurz bevorstehende Jahr 2009 natürlich auch nur das Allerbeste, ist doch klar.
Ich weiß nicht, ob es was bringt, dass ich mir für nächstes Jahr ein paar Updates mehr vornehme, deswegen lass ich das lieber. Hoffen tu ich es aber trotzdem, ist doch klar.
Als Jahresabschluss gibt es hier die gesammelten Anagramm-Versuche der letzten paar Monate. Zwar wenige, aber immerhin hab ich überhaupt noch welche gemacht. Lust hab ich immer noch große, aber die Zeit läuft einfach davon, unaufhaltsam.
Voting machines = Man's voice thing.
Wahlmaschinen sind auch in Deutschland in aller (politischen) Munde. Welchen tieferen Sinn das Ganze haben soll konnte bisher kein Politiker sagen, da betreiben Lobbyisten gerade perfektes Marketing. Wenn sich die Masse doch mal gegen so einen Stuss wehren würde...
An ejection seat = A set once in a jet.
Eine Kleinigkeit.
Telephone conversation = Chat even on poorest line.
Wie wahr, wie wahr. Gerade mit Einführung der neuesten VoIP-Technologie werden das wohl viele Menschen wieder bemängeln.
The Somalian pirate = I'm a peril on that sea.
Topaktuelles Thema. Und dazu noch ein echt gutes Anagramm. Solche kleinen, perfekten Dinger müssten öfter auch mal im Deutschen funktionieren.
die somalischen Piraten = Ein politisches Drama, ne?
die somalischen Piraten = Ein Seen-Drama. Politisch.
Die deutschen Gegenstücke passen zwar, aber holpern immer ein wenig mehr als die englischen.
The Great Steamship RMS Titanic = This 'Captain Smith team' regrets.
Das Subjekt untersuchte ich schon seit Jahren und immer gelang irgendwie nichts. Nach einem Plattencrash und sorgfältiger Sicherung der übrig gebliebenen Daten fand ich das wieder und dann gelang komischerweise auf Anhieb was.
Governor Milorad Blagojevich = Go, call him a job giver (or: vendor!).
Die Story ist fast so gut wie der Schuhwurf auf Bush. Da verkauft der Typ den Senator-Sitz von Barack Obama. Sehr passendes Anagramm dazu gefunden.
What gift from Santa would you like to see under the tree on Christmas? = Once sweet harmony, free time, good future without risks. And thats all!
Ein Challenge im Anagrammy-Forum. Dort sind zum Zeitpunkt dieses Posts schon 20 Einsendungen eingegangen, 10 davon richtig gut. Das Ding hier wird keine Chance haben, ich finde es aber wegen der sprachlich recht unauffälligen Art richtig gut.

Das war es für heute. Schö, HaPe!
zu Seite: pro Seite: 5 10 20 50 100 200 500 1000