Zurück zur Liste

Das gabs noch nie...

Teddy : 2005-08-14 20:48:11

Tach.
Viel passiert seit dem letzten Update.
Seit Jahren verfolge ich nun schon das sauschwere "Rätselrennen" von CUS in der Süddeutschen Zeitung. Wir rätseln immer mit, mal mit großer und auch mal mit kleiner Ausbeute. Aber das ist nicht das Wichtigste, der Spaß ist das Ziel. Insofern finde ich es besonders erwähnenswert, dass ich in diesem Jahr um Hilfe beim Anagrammieren zweirer Worte gebeten wurde, die ich dann auch erkannte als aus dem Rätselrennen stammend.
Damit die Suchmaschinen das auch würdigen: die beiden Worte sind "Magazinhorst" und "Figurpflanze", und seltsamerweise habe ich selbst das nicht als "anagrammierfähig" bzw. Anagramm-Intention erkannt. Tu ich auch immer noch nicht, mal sehen ob es dann so kommt...
Zum letzten Update: Das Opus ist natürlich der Anfang der anagrammierten Bibel, inzwischen habe ich da weitergearbeitet. Den derzeitigen Stand der Dinge seht ihr hier unten:


  Das Erste Buch Mose (Genesis) = So gebe Masse Christus. Ende.
  Kapitel 1 = Alt-Epik 1
  Die Schoepfung  = Pfundige Chose.
1.1 Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. = Start-Handlung: Chef-Odem im Umfange.
1.2 Und die Erde war wuest und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser. = Duster war es tief unten und frust-fad wie des Wegs Oede und er ..., ER!, segelt da dicht ueber dem Nass (Ufer war weit).
1.3 Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht. = ER spielte Wunsch wild durch, sagt: "Tod der Nacht!".
1.4 Und Gott sah, dass das Licht gut war. Da schied Gott das Licht von der Finsternis = Gewiss fand ER Strahlen-Dosis: "Doch!", und additiv, "Doch lasst Tag gut, Nacht trist!"
1.5 und nannte das Licht Tag und die Finsternis Nacht. Da ward aus Abend und Morgen der erste Tag. = Gab damit Sternenstand-Unterschied Dauer, da ist nun Wochenanfang erledigt und Standard!
1.6 Und Gott sprach: Es werde eine Feste zwischen den Wassern, die da scheide zwischen den Wassern = Des Schoepfers Schwatz: deswegen durchtrenne ICH dieses Nass in zwei. ER wendet diese Wand an.
1.7 Da machte Gott die Feste und schied das Wasser unter der Feste von dem Wasser ueber der Feste. Und es geschah so = Der Versuch fand statt! Er: "So seis, das werde!" Des Gefueges Feuchte unten sowie des Daches oben stammt daher.
1.8 Und Gott nannte die Feste Himmel. Da ward aus Abend und Morgen der zweite Tag. = Da benamst ER Zutaten ohne notwendige Geduld "Firmament"; da wurde Dienstag.
1.9 Und Gott sprach: Es sammle sich das Wasser unter dem Himmel an besondere Orte, dass man das Trockene sehe. Und es geschah so. = So sass der Herr achtsam und hat Ode geredet: Landmassen schwemmten aus, grosse Meere und Seen bilden sich, Post-Chaos kam.
1.10 Und Gott nannte das Trockene Erde, und die Sammlung der Wasser nannte er Meer. Und Gott sah, daß es gut war. = ER aeusserte wortgewandt Namen des Lands und der grossen Seen (statt "Ding"). Danach kommt ER und aeugt nur.
1.11 Und Gott sprach: Es lasse die Erde aufgehen Gras und Kraut, das Samen bringe, und fruchtbare Baeume auf Erden, die ein jeder nach seiner Art Fruechte tragen, in denen ihr Same ist. Und es geschah so. = Danach auesserte der Herr aus dem Stegreif: Auf dass eine Flora sei, die Obst-Arten durch und durch mit Genen, mindestens aber Kernen. Die Hauptsache: grad jene genannte Ausfuehrung ergab sich.
1.12 Und die Erde liess aufgehen Gras und Kraut, das Samen bringt, ein jedes nach seiner Art, und Baeume, die da Fruechte tragen, in denen ihr Same ist, ein jeder nach seiner Art. Und Gott sah, dass es gut war. = Eine Flora erwachte, jahrein-jahraus, die Arten durch und durch mit Genen, mindestens aber Kernen, das Dasein saat-geeignet (=Mindeststandard). ER beaeugte die Ausfuehrung und grinste: dies sass!
1.13 Da ward aus Abend und Morgen der dritte Tag. = Da draengt staendig Datum! Wunderbar, oder?
1.14 Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Feste des Himmels, die da scheiden Tag und Nacht und geben Zeichen, Zeiten, Tage und Jahre = ER dichtet dann, eh das Spiel losgeht: "Dichte Sternen-Schicht, ende nie! Zeige Stunde, Datum durchweg Anfang Januar - Ende Dezember."
1.15 und seien Lichter an der Feste des Himmels, dass sie scheinen auf die Erde. Und es geschah so = Hoeher indes sass, dass Dinge des Firmaments als Leuchten dienen! Diese Idee schuf ER Euch.
1.16 Und Gott machte zwei große Lichter: ein grosses Licht, das den Tag regiere, und ein kleines Licht, das die Nacht regiere, dazu auch die Sterne = ER nutzte die Chance, erzeugte die Sonne, Mond und auch weitere Gestirne (Lidschlag!), die tagtaeglich herrschen. Also, dieser Akt ist rigid!
1.17 Und Gott setzte sie an die Feste des Himmels, dass sie schienen auf die Erde = Du, seh doch auf! Dieses stets glaenzende Firmament. Dies Set ist SEINE Idee!
1.18 und den Tag und die Nacht regierten und schieden Licht und Finsternis. Und Gott sah, dass es gut war = (noch in Bearbeitung)
1.19 Da ward aus Abend und Morgen der vierte Tag = Muede Tage dauern! Da wird brav Donnerstag.
1.20 Und Gott sprach: Es wimmle das Wasser von lebendigem Getier, und Voegel sollen fliegen auf Erden unter der Feste des Himmels. = Mangels Devise goss ER Plan in Worte: Geduld, Geduld! Seht gefiederte Wesen am Firmament und unten bloss Meere voller Fische!
1.21 Und Gott schuf große Walfische und alles Getier, das da lebt und webt, davon das Wasser wimmelt, ein jedes nach seiner Art, und alle gefiederten Voegel, einen jeden nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war. = (noch in Bearbeitung)
1.22 Und Gott segnete sie und sprach: Seid fruchtbar und mehret euch und erfuellet das Wasser im Meer, und die Voegel sollen sich mehren auf Erden. = (noch in Bearbeitung)
1.23 Da ward aus Abend und Morgen der fuenfte Tag. = Ergab dann da unaufgefordert Datumswende.


Einen weiteren englischen Versuch eines perfekten Pangramms habe ich noch versucht.
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz = KHZ TV: "Expand clumsy IQ of GWB jr.!"
Das war es für heute. Schö, HaPe!
Add your Comment [* ~ Pflichtfelder]
NickName (*)
eMail
ICQ
HP [URL;Titel]
   
Headline
Comment (*)
 
Latest News:

2012-01-06 16:40:35 Ein neues Jahr

2011-10-14 20:28:01 Humor. Verschiedener.

2011-07-20 17:44:06 [no title]

2011-03-10 19:35:28 Selbstverteidigungsminister. Auch geklaut.

2011-02-10 19:41:16 Anagramme, nicht bei jeder Gelegenheit

2009-10-24 22:22:17 Wahlen, Wahlen, Wahlen

2009-08-23 11:57:43 [no title]

2009-05-07 19:31:49 wieder mal eine Auszeichnung

2009-03-13 16:31:17 Amok und Gier

2008-12-26 13:22:42 Jahresabschluss

2008-08-16 15:42:35 die Oympischen Spiele

2008-04-24 20:25:58 Neues

2008-01-02 01:35:49 Korkenknallen

2007-11-11 14:59:16 Unmut

2007-10-19 21:40:07 Cartoons

2007-06-30 15:05:07 T-Elekom

2007-06-27 13:51:26 Dilettanten

2007-05-26 21:09:18 Geruchskonserven

2007-04-28 13:08:24 Achtung, Staat liest mit.

2007-03-21 20:48:32 Shareholder Values

2007-03-07 19:46:36 Amnetisch offenbar

2007-02-04 20:50:14 Weltmeister

2007-01-15 10:15:49 Alltag droht dann wieder...

2007-01-08 22:09:20 Alphametics

2006-12-26 15:57:29 Weihnachten in Stenkelfeld , nee, in Ostfriesland

2006-12-10 19:38:46 kurz vor Weihnachten

2006-11-15 17:18:54 Federlinchen und Britney

2006-10-05 10:38:44 kurz vorm Urlaub

2006-09-18 16:34:36 Dummschwatz-Blog

2006-09-10 15:44:04 [no title]